• Behandlungsspektrum

     

     

     

Alterszahnmedizin heute

Die zahnärztliche Betreuung betagter Menschen ist genauso individuell, wie jeder Mensch. Im Kommenden möchte ich Ihnen kurz drei Wege aufzeigen, wie diese Fürsorge aussehen könnte. 

Eine mögliche Form stellt die Betreuung betagter Menschen dar, die selbstständig in die Zahnarztpraxis gehen. Diese Senioren kümmern sich eigenständig um ihre Belange und bedürfen erst allmählich einer Unterstützung. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dass Hilfe benötigt wird, kann mithilfe von Angehörigen und/oder Pflegediensten und dem Hausarzt ein individuelles Betreuungskonzept erstellt werden. So ist auch für die weitere Zeit für diese Menschen eine hochwertige zahnärztliche Betreuung gewährleistet.

Eine weitere Form der Betreuung stellt die Fürsorge alter Menschen dar, die in Alten- und Pflegeheimen leben. Einige dieser betagten Menschen besuchen ihren Hauszahnarzt eigenständig, andere jedoch können dies nicht mehr bewerkstelligen. Um diese Senioren kümmern sich die sog. Patenzahnärzte: Zahnärzte, die die Mundpflege und Zahnbehandlung von Heimbewohnern betreuen. Sie arbeiten eng mit den Pflegekräften zusammen und erarbeiten mit diesen für jeden Senioren ein individuelles Mundpflege- und Behandlungskonzept.

Eine dritte Form der Betreuung entsteht gerade und soll die beiden oberen Betreuungsformen ergänzen. Angedacht ist eine Fürsorge betagter Menschen, die alleine leben, selten oder gar nicht zum Zahnarzt gehen. Diese Menschen haben oft eine schlechte Mundgesundheit und bedürfen einer Unterstützung. Leider gehen diese Senioren selten zum Zahnarzt und, wenn doch, dann meist erst dann, wenn kein ungehindertes Essen und freies Auftreten in der Öffentlichkeit mehr möglich sind. Aktuell werden Konzepte diskutiert, wie man die Mundgesundheit und die daraus erfolgende Lebensqualität dieser Senioren verbessern kann.

Ich hoffe ich konnte Ihnen hier einen Einblick geben was Alterzahnmedizin heute vermag. Welcher Weg für Sie oder Ihre Angehörige infrage kommt, ist individuell verschieden.

Gerne nehme ich mir für ein Gespräch mit Ihnen Zeit.

Dr. Janka Gefferth
eh. Senioren- und Behindertenbeauftragte des Landkreises Waldshut

 

"Nicht über, sondern mit den Senioren reden"
2. Juli 2012 
 Badische Zeitung

Anfahrt und Kontakt

Anschrift

Zahnarztpraxis
Dr. Janka Gefferth
Hauptstr. 12
79725 Laufenburg
Tel.: +49 (0)7763 919 333
Fax: +49 (0)7763 919 334
info@gefferth.de

Sprechzeiten:

Mo  08:30 - 12:00 Uhr | 14:00 - 18:00 Uhr
Di    08:00 - 12:00 Uhr | 13:00 - 16:00 Uhr
Mi   08:00 - 12:00 Uhr | 14:00 - 18:00 Uhr
Do  13:00 - 19:00 Uhr
Fr    08.00 - 12.00 Uhr

WillkommenImpressumDatenschutzHaftungsausschluss